CRE217 Mythos 68er

Die 68er-Bewegung und Ihre Nachwirkungen in unserer Gesellschaft

Episode image forCRE217 Mythos 68er Eine zunächst kurze und heftige Phase des zivilen Widerstands bringt die noch junge Bundesrepublik Deutschland im Ausklang der 1960er Jahre au der Fassung. Dem Ruf nach Erneuerung aus den Universtitäten und Straßen des Landes wird reflexhaft mit Härte und Ausgrenzung begegnet, was in der Folge eine weitere Radikalisierung nach sich zieht und in der Katastrophe des Deutschen Herbst endet. In der Folge orientieren sich die Erben der Bewegung um und rufen den Marsch durch die Institutionen aus, der unter anderem in der Gründung der tageszeitung, der Grünen und auch des Chaos Computer Clubs endet. Ich spreche mit Michael Sontheimer, Historiker, Journalist, Mitgründer der taz und Beobachter des CCC über die Hintergründe der Revolte und was heute von ihr geblieben ist.
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin spenden Icon Amazon Wunschliste Icon Spenden via SEPA-Überweisung Icon Liberapay Icon Spenden via PayPal Icon
avatar Michael Sontheimer
Shownotes: