CRE061 Medienformate und Codecs

Ein Blick in den Wirrwarr der Welt des Multimedialen

Episode image forCRE061 Medienformate und Codecs Tim Pritlove und Michael Feiri unterhalten sich über Multimedia-Datenformate mit einem Schwerpunkt auf Videoformaten und Multimedia-Frameworks in Betriebssystemen. Diskutiert wird ausführlich über die Geschichte und Entwicklung von Container- und Videoformaten, den technischen Besonderheiten und Unterschiede dieser Lösungen und Fragen wie Patente und Lizenzzahlungen.

Dauer: 1:55:13

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon
avatar Michael Feiri
Shownotes:

Links:

20 Gedanken zu „CRE061 Medienformate und Codecs

  1. OT: So, ich kann mich wieder beim CCC-Jabber-Server anmelden, bloss das Zertifikat wird als fehlerhaft gemeldet, aber die Verbindung selbst funktioniert abgesehen davon wieder! :D

  2. wer isn der lustige mann der die sendung “anmoderiert”?? (der mit dem “give me a laugh every ten lines”)

    Und jetzt hör ich deine sendung :)
    bin übrigens cre süchtig..

  3. Ich bin auch schon seit einiger Zeit CRE-süchtig und freue mich über jeden neuen Podcast. An dieser Stelle mal ein: Vielen Dank für die Arbeit, Tim und hoffentlich noch viele, viele interessante CREs.

  4. Mal so was generelles vorweg: Chaosradio Express ist super!
    Vielen dank für deine tolle Arbeit die du in das Projekt steckst.
    Chaosradio ist seit dem weggang von Frank als Moderator
    und der kürzung der Sendezeit leider nicht mehr das was es mal war.
    Aber CRE hat sich für mich wirklich zu einem genialen “Ersatz”-Podcast gemausert.
    Der Ideale Mix auf relaxter Atmosphäre und themenbezogener Information.
    Auch ich bin mittlerweile CRE süchtig. ^^

    Und nun zu der Folge im speziellen:
    Sie war etwas unstrukturiert…
    Ich hätte mir auch erst das Thema Audio gewünscht mit wav und mp3,
    und dann nacher nochmal die Entwicklung bei Video,
    alles quasi auf einer “Zeitlinie”.
    Aber auch so war es recht informativ, und ich habe wirklich einiges gelernt.

  5. Btw, die ganze Chinaramsch kann oftmals inzwischen Ogg Vorbis. Irgendein chinesicher Chiphersteller hat sich dazu entschieden Ogg Vorbis in ihre Chips aufzunehmen, kostet sie ja gut wie nix und bringt aber mehr features fuer den Chip.

    Die teile findet mensch, wenn mensch bei Ebay mal nach MP4 Player sucht.

  6. Mir würde es schon reichen, wenn sich mein YP-K3 nicht gegen ein Firmware Update sträuben würde. Die Preise sind allerdings extrem niedrig, gibt es da keinen Haken ?

  7. Wie eigentlich so ziemlich jede Ausgabe bisher, fand ich auch diese sehr unterhaltsam und informativ. Gerade was Video Codecs angeht, war da einiges neues für mich dabei ;)
    Gleichzeitig empfand ich das aber auch als Nachteil; ich fand es sehr schade, dass ihr den Audio Formate relativ zu den Video Codecs so wenig Zeit eingeräumt habt. Gewünscht hätte ich mir etwa, dass ihr auch auf etwas exotischere Formate eingeht, wie zB. MusePack, Wavpack oder OptimFrog die meiner Meinung nach interessante Ansätze bieten (Und zB. von Rockbox unterstützt werden). Aber vielleicht wäre das (gebündelt mit einigen anderen passenden Dingen, wie zB. Metadaten oä.) ja noch mal ein Thema für eine extra Sendung. (Achja, und Rockbox auch ;) )

  8. ‘Nabend,

    Ihr habt da was von B-Frames erst ab mpeg4 erzählt. Die B-Frames waren aber schon bei mpeg1 mit dabei und wurden auch seitdem genutzt. damit musste man sich schon zu VCD Zeiten rumschlagen. Demnach konnten auch schon Uralt CD-i/VCD Player damit umgehen und die hatten bestimmt weniger “Rechenleistung” als so’n iPdod Video. Würd mich also stark wundern, wenn der damit nicht umgehen kann.
    m.W. wurden meist 2 B-Frames zwischen I oder P Frames untergebracht also IBBPBBPBBPBB… für eine GOP.

  9. Die Folge war ganz gut. Vielleicht hätte man noch erwähnen können, dass Xvid mit mp3 so ein großer Erfolg im Internet ist, weil dieser kein Kopierschutz erhalten kann und so kein Risiko hat sich eine Datei in diesem Format herunterzuladen.

  10. Vielen vielen dank an dieser Stelle nochmal für die ganze Arbeit an alle am Chaosradio beteiligten und Tim im Speziellen.

    Ich fand die Folge sehr interessant, hätte mir aber auch mehr zu Audio gewünscht. Gerade wenn man mit Audio / Musik arbeitet gibts noch ne ganze Menge mehr als WAV, MP3 und OGG.

    Naja, so kann ich das Thema “Musikproduktion / Klangsynthese” mal als Vorschlag für CRE einbringen. Die modernen Rechner haben ja nicht nur bei den Verbreitungswegen sondern auch bei der Musik Produktion eine Revolution ausgelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.