CRE079 GTK+ und GNOME

Hintergründe und Geschichte des graphischen Benutzerschnittstelle und Desktops

Episode image forCRE079 GTK+ und GNOME Tim Janik und Sven Herzberg sind Entwickler der GTK+ und Gnome Community. Im (sehr technischen) Gespräch mit Tim Pritlove stellen sie die Geschichte und Hintergründe der beiden Systeme vor. GTK+ (Gimp Toolkit) ist eine freie graphische Benutzerschnittstelle, Gnome das darauf aufsetzende Desktop-System für freie Betriebssysteme.

Im Podcast geht es um die Details: die Objektorientierung in GTK+, die Portierung von GTK+ auf andere Betriebssysteme, was das GTK+ Projekt gerne von Mac OS X abkucken möchte, die Notwendigkeit eines Bruchs mit der Vergangenheit zur Implementierung neuer Fähigkeiten, wo die Grenze zwischen GTK+ und GNOME liegt und wie sie sich über die Zeit verschiebt, die gemeinsame Arbeit an Desktop-Features im Projekt freedesktop.org und den Wert von Real-Life-Treffen für Entwickler von Freier Software.

Dauer: 1:02:19

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin spenden Icon Amazon Wunschliste Icon Spenden via SEPA-Überweisung Icon Spenden via PayPal Icon
avatar Sven Herzberg
avatar Tim Janik
Shownotes:

Links:

18 Gedanken zu „CRE079 GTK+ und GNOME

  1. Juhuu!
    Freue mich schon auf die neue Gnome Version
    im kommenden Ubuntu Hardy Heron. (Bin einfach kein KDE Fan)
    Hab gestern erst gedacht über Gnome sollte es auch mal ein CRE geben.
    Tchja, das nenne ich Service! :D

  2. Danke für die vielen und interessanten Podcasts.

    Ein Verbesserungsvorschlag für die Website hätte ich noch: die Dateigröße bei dem Link zum Direkten Download anzeigen.

  3. Vielen Dank für die neue Episode, dass ging ja in den letzten 3 Tagen Schlag auf Schlag. Super!

    Ich bin wohl ein Mac-Jünger, also ist Gnome nicht ganz so wichtig, aber zu sehen, was auf Linux so geht, ist interessant!
    Weiter so.!

  4. Mittlerweile gibt es auch für Qt Bindings für viele Scriptsprachen und sogar für Java. Es gibt da sogar eine Infrastruktur zum automatischen erstellen von Bindings für KDE/Qt: http://developer.kde.org/language-bindings/

    Und das Konzept von Signals & Slots gibt’s auch in Qt, dort sogar als C++ Extension. (Manch einer könnt natürlich meinen Extensions zum C++ Standard sind eher nicht gut, aber das ist Ansichtssache.)

  5. Danke für die Sendung.

    Schade, dass die Sendung so kurz war. Mir war der geschichtliche Teil etwas zu lang. Ein stärkerer Fokus auf das aktuelle Geschehen, gerade weil du ja beim GTK+ Hackfest warst hätte mir besser gefallen.

    Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit zu Gnome 3.0 nochmal einen Gnome-Podcast zu machen. Der KDE-Podcast war ja auch recht ausführlich. Zu QT gab es ebenso schon einen ausführlichen Podcast.

    Danke, dass du dir die Zeit nimmst und so interessante Podcasts machst. Viel Spaß weiterhin!

  6. @foobarbla: Zu neuen Version von GTK+ und/oder Gnome kann man was machen, wenn es soweit ist. Die Roadmap für die Zukunft wurde – soweit ich das verstanden habe – ja auch erst auf der Veranstaltung diskutiert und war damit sicherlich noch lange nicht spruchreif. Mir ging es zunächst einmal darum, Herkunft und Wesen zu beschreiben, um Einblick für Leute zu schaffen, die damit eben noch nicht so vertraut sind.

  7. Gibt’s nicht aktuell irgendwelche Neuerungen in Bezug auf das virtuelle Filesystem von GNOME/Gtk+? Weiß nicht mehr wo ich das gelesen hab, hat aber nach einer recht aktuellen Sache für dies auch schon Code gibt geklungen. Das alte VFS hatte ja irgendwelchen architekturellen Probleme, wenn ich mich recht erinnere. Dieses VFS ist anscheinend sehr gut mit KDE’s KIO Subsystem vergleichbar. Es wär zu wünschen das die auch da gemeinsame Sache machen, bzw. das zumindest die URLs 1:1 mappen. Zur Zeit gibt’s da u.a. Unterschiede mit der Anzahl der / nach dem :, also bei einem ist’s file:///home/… und beim anderen file:/home/… wenn ich mich recht erinnere. Und die selben Zusatzprotokolle (wie fish) für beide Systeme wär auch toll.

  8. Habe die Sendung noch nicht gehört, freue mich aber auf jeden Fall sehr darüber.

    Ich hab eh schon überlegt, nach den zwei KDE-Podcasts mal eine Sendung zu GNOME vorzuschlagen.

  9. Mann raunt sich ja schon zu welche Drogen der Herr Pritlove so konsumiert um diese unglaubliche Anzahl an Podcast Folgen sich zu erklären…..vielen Dank für eine weitere!
    Alles Gute und weiter so!

  10. Zuviel GTK (das es ja schonmal im Bezug auf Gimp ausführlich gab) und zuwenig Gnome für meinen Geschmack.

    Allerdings hängt das natürlich auch mit der Veranstaltung zusammen, in dessen Rahmen das stattgefunden hat. Dennoch wäre ein dedizierter Gnome-Podcast mal sehr schön (geschrieben unter KDE)

  11. Super Tim das du diesen schnellen Veröffentlichungszyklus aufrechterhaten kannst… Langsam hab hab ich schon das Problem nicht mehr hinterherzukommen ;)

    Mach weiter so!

  12. Gute Sendung. Hätte gerne mehr über D-Bus und die Entwicklung eigener GTK-Programme erfahren (typischer Aufbau, Frameworks, Umgang mit Libraries).

  13. Mal zu der sache mit online durschungen und co.

    Hatte vorhin die Polizei im haus,sie betraten meine wohnung ohne irgend einen durchsuchungsbefehl oder ähnliches.

    Haben auch nichts weiter gemacht,wollten wohl nur ihre macht demonstrieren,und da isses ja doof wenn man sich vom bürger verbieten lässt die wohnung zu betreten.

    Grund war: Ich war meinen nachbarn wohl ein bisschen zu laut.

    Handelt sich um die Polizei Wolfsburg.

    Also man sieht um gesetze kümmert sich die polizei ein dreck.

  14. P.s:nach dem ich eine online anzeige eingericht ahtte,rief mich 10 minuten später die polizei an,und sagte mehr oder weniger das ich mir das doch lieber noch mal überelegn solle mit der anzeige.

  15. Hi Tim,

    erst mal möchte ich dir sagen wie klasse ich die Serie CRE aber auch deine anderen PodCast wie zB. Raumteit finde! Ich habe stehts viel Spaß dir zuzuhören.

    zZ. höre ich neben den aktuellen CREs mich auch durch die meisten “historischen” Folgen durch.

    Bei der GTK+ Folge viel mir nun erneut auf das von den WebKits gesprochen wurde. Das Thema wurde in vielen deiner PodCasts angeschnitten aber nie wirklich tiefer behandelt. Daher das Feedback: Eine eigene Sendung zu WebKit und Co wäre wirklich interessant und würde die Sache an vielen Ecken und rund machen. ;)

    Grüße,

    Sören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.