CRE214 Satellitentelefonie

Die satellitengestützten Telefon- und Datennetze der Erde

Episode image forCRE214 Satellitentelefonie Als der globale Erfolg des Mobilfunks noch nicht absehbar wurde noch massiv in Satellitentelefonie investiert und dank dieses frühen Engagements gibt es heute noch mehrere Satellitennetze, die global Telefonie- und Datendienste bereitstellen. Wir sprechen über die Geschichte dieser Netze und ihre Technik, über Telefon- und Datendienste auf diesen Netzen und Aspekte wie die Sicherheit und Gefährdung der Privatsphäre durch die technischen Strukturen der Netze.

Dauer: 2:31:42

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal.me Icon
avatar Michael "nibbler" Horn
Shownotes:

31 Gedanken zu „CRE214 Satellitentelefonie

  1. Halleluja! Eine neue Folge CRE. Ich habe die Folge noch nicht gehört, wollte aber trotzdem kurz kundtun, dass ich mich wie Bulle freue. Endlich eine neue Folge meines Lieblings- Podcast. Danke, Tim!

  2. Aaaah, wie cool, vorgestern grad wieder des fast schon verwaisten Podcast an Kollegen empfohlen und JUHU! Eine neue Folge. Thema klingt schon interessant und mal wieder gute 2,5h to go!

  3. Dem Kommentar von Ben kann ich nur zustimmen! Ich freue mich schon auf meine 3 Stunden im Auto morgen, die jetzt durch meinen Lieblingspodcast sehr unterhaltsam zu werden versprechen. Ich warte schon ersehnt auf eine neue Folge von CRE :-) Vielen Dank!!!

  4. Endlich wieder eine neue Sendung!

    War eine super Einführung in das Thema, mir haben nur am Ende ein paar der neueren Datendienste gefehlt
    – O3b Network: die erste MEO Konstellation für Datenübertragung https://en.wikipedia.org/wiki/O3b_(satellite) und https://en.wikipedia.org/wiki/O3b_Networks; diese wird beispielsweise für Kreuzfahrtschiffe eingesetzt (siehe http://fortune.com/2015/10/15/cruise-ships-tech-wifi)
    – GEO HTS (high throughput satellites) https://en.wikipedia.org/wiki/High-throughput_satellite wie z.B. Intelsat EPIC oder Eutelsat KA-SAT

    • Oh wow. O3b hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Das sieht spannend aus. Interessanter trade-off. Man betreibt etwas mehr Hardwareaufwand (zwei autopositionierende Schüsseln, nicht günstig, auch ehr wartungsintensiv) kriegt dafür aber mehr Bandbreite und weniger Latenz. Der Äquatorialorbit ist pfiffig. Danke für den link!

      Man hätte auch noch über die ganzen Dinge im Konzeptstadium sprechen können, aber viele werden am Ende nicht realisiert. Siehe Teledesic, ico, etc.

      KA-Band hatten wir ja leicht angeschnitten, das hätte man sicher nochmal vertiefen können.

    • Ja O3b wollte ich auch gerade hier noch erwähnen. Die Aussage dass es erst in ein paar Wochen schnelles Satelliten-Internet gibt stimmt also so nicht, über O3B gibt’s das auf Kreuzfahrtschiffen schon seit 2 Jahren. Und ist wirklich sauschnell für die Location, 10+ Mbps beim einzelnen Endgerät. Und dank satt genug Bandbreite kostet es auch nicht viel, so $5 pro Tag oder so. Wirklich eine Revolution.

  5. Man kann nach ein paar Minuten nur abschalten! Der “Nibbler” benötigt wirklich einen Pager & Co. – ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit dem Typen freiwillig “kommunizieren” will. Der kann ja nicht einen Satz geradeaus labern, ohne mindestens eine lange “Denkpause” zu machen. Horror!!!! Die nächste Sendung bitte wieder mit Menschen, denen die ganzen Strahlen vom Telefonieren, kein Loch in die Hirse gebrannt haben.

    • Ging mir ganz anders. Kein Dampfplauderer, sondern ein Gast mit Ahnung, der statt Phrasen echte Antworten gibt.

      Hör mal ein paar Folgen mit Pavel, dann bist Du hör-entschleunigt ;-)

    • So ein Blödsinn!
      Mit nibbler’s Tempo ist alles fein. Er hat Ahnung und eine angenehm unaufgeregte Art. Ich höre ihm total gerne zu.

    • Haben sie dir ein Loch in die Hirse gebrannt?! Man muss nicht persönlich werden, dann schalt halt ab.
      Des Weiteren kann ich sowieso nicht verstehe wieso man so ein Film auf Denkpausen fahren kann, zumal das alles noch im Rahmen ist …

  6. Spaß am Satelliten, kann man natürlich auch im Amateurfunk haben.
    Bisher ist das noch ein bisschen Aufwendig, aber 2018 haben wir hoffentlich den ersten geostationären Satelliten:

    https://amsat-uk.org/satellites/geosynchronous/eshail-2/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Es%E2%80%99hail-2

    Weitere Informationen zu Frequenzen und den eingesetzten Modulationen (wenn jemand mal reinhören will) bekommt man hier:

    http://www.ne.jp/asahi/hamradio/je9pel/satslist.htm

  7. Endlich mal wieder ein Gespraech nach meinem Geschmack, volle Punktzahl!!! :-) Leider viel zu selten, wenn auch Jammern auf hohem Niveau, werde mir in den naechsten Tagen noch Raumzeit und Forschergeist geben.

  8. Schöne Sendung. Danke! Für privaten Gebrauch z.B. auf kleinen Booten ist Iridium GO! interessant. Damit kann man dann Wetterdaten und Mail bekommen.
    Kostet hier in als ‘Unlimited’ monatlich 159 CAD = 106 EUR mit 150 Minuten Telefonieren. Daten sind natürlich durch die ‘Geschwindigkeit’ beschränkt.

  9. Habt ihr die Shownotes inklusive der angesprochenen Weblinks vergessen oder sind diese noch in Arbeit? :-)
    Sehr interessante Sendung mal wieder. Danke

  10. Hallo, sehr interessantes Thema. Allerdings würde ich mir wünschen, wenn etwas weniger Slang verwendet werden würde. Dieses häufige “da fallen dann 2K4 ‘raus” ist auf Dauer etwas ermüdend :)

  11. Erstmal danke für die Sendung.
    Ein paar Fragen an Nibbler: Verwendest Du Deinen Iridium-Pager noch? Wenn ja, zu welchen Kosten? Was benötigt man außer einem passenden Gerät?

    • ursprünglich lagen die Kosten für den pager bei ~50€ pro Monat.
      Irgendwann wurde die monatliche Gebühr nichtmehr in Rechnung gestellt. Einige Monate später war der pager nichtmehr erreichbar. Aufgrund dieser Situation und weil ich ihn zu der Zeit nichtmehr benötigt habe, habe ich es dann darauf beruhen lassen.
      Aufenscheinlich gibt es noch aktive pager, aber nichtmehr viele.
      Die meisten Iridium-reseller haben die letzten Jahre pager nur noch nach expliziter Anfrage manuell aktiviert. Es gibt ja auch schon seit vielen Jahren keine Neugeräte mehr.
      Ich gehe stark davon aus, dass im neuen System (iridium Next) kein pager service vorgesehen ist. Auf anfrage schrieb mir ein befreundeter iridium VP “we are cognizant of the users that depend on the pager service” – was auch immer das genau heißen mag.
      Ich gehe davon aus, dass ein Ersatz auf Basis des Short Burst Data Service bereitgestellt werden wird – z.B. von einem Iridium-“Value Added Reseller” wie z.B. delorme (die auch den inreach gebaut haben und nebst service vertreiben).

      hth,
      -n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.