CRE217 Mythos 68er

Die 68er-Bewegung und Ihre Nachwirkungen in unserer Gesellschaft

Episode image forCRE217 Mythos 68er Eine zunächst kurze und heftige Phase des zivilen Widerstands bringt die noch junge Bundesrepublik Deutschland im Ausklang der 1960er Jahre au der Fassung. Dem Ruf nach Erneuerung aus den Universtitäten und Straßen des Landes wird reflexhaft mit Härte und Ausgrenzung begegnet, was in der Folge eine weitere Radikalisierung nach sich zieht und in der Katastrophe des Deutschen Herbst endet. In der Folge orientieren sich die Erben der Bewegung um und rufen den Marsch durch die Institutionen aus, der unter anderem in der Gründung der tageszeitung, der Grünen und auch des Chaos Computer Clubs endet. Ich spreche mit Michael Sontheimer, Historiker, Journalist, Mitgründer der taz und Beobachter des CCC über die Hintergründe der Revolte und was heute von ihr geblieben ist.

Dauer: 2:26:08

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin spenden Icon Amazon Wunschliste Icon Spenden via SEPA-Überweisung Icon Liberapay Icon Spenden via PayPal Icon
avatar Michael Sontheimer
Shownotes:

4 Gedanken zu „CRE217 Mythos 68er

  1. Aus irgendeinem Grund seh ich im Player eine Folge von 0:00 Länge kann aber die Files runterladen. Die anderen Metaebene Sachen werden fehlerfrei angezeigt.

  2. Für diejenigen, die dem Link nicht folgen, sollte man vielleicht ein kleines Stück aus dem Artikel zitieren:

    Dareios I., König von Persien (521 bis 486 v. Chr.) proklamierte in einer Inschrift…: Ich bin Darius, der große König […], ein Perser, Sohn eines Persers, ein Arier, welcher eine arische Abstammung hat. “

    Dareios war der Vater von Xerxes, dem wir unter anderem den Marathonlauf und den Film “300” verdanken (Schlacht bei Marathon, Schlacht bei den Thermopylen, Seeschlacht von Salamis etc) – sowie das älteste erhaltene Drama der Literaturgeschichte: “Die Perser” von Aischylos. Dareios selbst wird an mehreren Stellen der Bibel erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.