CRE106 Mikrokopter

Vierflügler Marke Eigenbau

Episode image for CRE106 MikrokopterHolger Buss und Ingo Busker betreiben unter dem Namen Mikrokopter ein Projekt zur Entwicklung eines kompakten, fernsteuerbaren Quadrocopters. Im Gespräch mit Tim Pritlove stellen sie ihr Projekt vor und berichten von den technischen Herausforderungen der Unternehmung, den Flugeigenschaften und der konkreten Implementierung ihrer Flugmaschinen.

Themen: Entstehung des Projekts, Flugprinzip eines Quadrocopters, Aufgabe der Sensorik in der Steuerung und Stabilisierung eines Quadrocopters und das Zusammenspiel der Gyroskope und Beschleunigungssensoren, Einfluss der Tempatur auf die Messwerte der Sensoren, Feststellung der Höhe, automatische Selbstortung mit Kompass und GPS, automatische Notlandung, die benötigte Elektronik zur Steuerung, Anwendungsszenarien für den Einsatz von Quadrocoptern, telemetrische Auslesung des Geräts im Flugbetrieb, benötigte Versicherungen beim Betrieb eines Quadrocopters, ein Mikrokopter Octo mit 8 Propellern.

Dauer: 01:43:56

On Air
avatar Holger Buss
avatar Ingo Busker
avatar Tim Pritlove Paypal Bitcoin
Shownotes:
Erstellt von:

Links:

37 Gedanken zu “CRE106 Mikrokopter

  1. Hallo

    ich habe mal eine Frage zu den RSS Feeds. Gibt es keinen Feed wo wirklich alle CRE drin sind. Ich habe so einen noch nicht gefunden.
    Gruss
    Frank

  2. Ups ich sehe gerade das das Tatsächlich alle sind. Nur mein FritzMini zeigt mir nur bis CRE90 an. Blödes Ding hat nur Macken.
    Trotzdem Danke
    Frank

  3. Hi,

    Ich hab zwar gerade erst im iTunes den Podcast laden, aber ich sag jetzt schon mal: Danke Tim! Das ist genau der PodCast auf den ich schon lange mit voller Freude gewartet habe! Gleich mal reinziehen…

    lg
    Markus

  4. Wie ?

    Du warst in Oldenburg und hast nicht mal eben vorbeigeschaut? Ich bin schwer enttäuscht von dir!

    Hast du eigentlich schon die Bahncard 100?

    gruss
    Pfirsich

  5. damit gibt er doch staendig an, das er die karte hat. gleich am nafang. ich finde es aber nicht besonders effektiv, obwohl wenn der die karte hat kann er ja reisen, aber ein podcast ueber quadrocopter zu machen fand ich doch ein wenig ueberflussig, denn davon gab es doch schon so viele, auch hier von dem tim chaosexprese aber auch ueberall anders, also ich bin in dieser hinsicht uberinformiert und es betrifft mich nicht, letztes mal habe ich so ein ding, aber das war eine drone und kein quadro glaube ich vor paar jahren in bocholt auf der uni gesehen. aber sonst kam bei mir zum fenster noch kein quadrocopter vorbei.
    Das koennte auch unangenehm sein, wenn der mich dabei hier erwischt, wie ich hier mich selber befriedige, oder wie ich hier mit irgendeiner frau sex habe. :-). aber ich haette damit kein problem, eher wurden von mir bilder veroeffentlicht, auf den ich nicht besonders gut aussehe, das hat mich eher geaergert. oder btw. bilder die nicht zur veroeffenlichung gedacht waren. im internet findes sich einiges. ich bin manchmal selber ueberrascht in welchen posen ich mich finde auf irgendeinem bild auf den ich irgendwo am irc ein link bekomme von einem den ich vorher nie gesehen/gelesen habe.

  6. Sehr schöner Podcast. Scheint komplexer zu sein, so ein Teil wirklich ruhig schweben zu lassen, als einfach nur 4 Motoren dran zu klatschen.

    Wie schon bei den Pedelec (CRE065) dürfte hier alles auf Fortschritte in der Akkutechnik hoffen.

  7. Ich küre hiermit Herrn Lars Schotte zum Quotentroll des CRE Blogkommentarfeeds. Sich deratigen Müll auszudenken zeugt von intellektuellem Endstadium, und somit dürfte sich der Protagonist ganz oben auf der Wunschliste der Kandidaten für einen Podcast über durch Technik unkompensierbare Sozialdefizite befinden. Ich hoffe allerdings, ein solcher lässt noch lange auf sich warten.

  8. @hansimglück:
    dies soll ja kein flame sein also nur kurz – wer hansimglück als nick auswaehlt spricht fuer sich. nun ich habe damit zum audruck die idee gebracht uebers thema internet – ein netz das nicht vergisst. desweiteren weiss ich nicht was ausgedacht ist. ich bin ein ehrlicher mensch, falls ich irgendwo gelogen habe in irgendeinem reply zu irgendeinem thema bzw podcast, ich wuerde ich ueber eine hinweisung freuen.

  9. Ich möchte darauf hinweisen, dass Lars Schotte ein Programm und kein Mensch ist. Dahinter stecken einige Studenten d. Uni Dortmund (Studienarbeit).
    Sowohl die Großschreibung als auch der Semantik-Layer stehen schon im Bugtracker, eine weitere Rückmeldung ist nicht nötig.
    Danke

  10. Ich hab mich sehr auf diese Sendung gefreut, allerdings bin ich im Nachhinein etwas enttäuscht worden. Der Gesprächsfluss stockte manchmal etwas und man hatte das Gefühl die Gesprächspartner wollten kein “Geschäftsgeheimnis” ausplaudern. Vielleicht wäre ein Gesprächspartner vom UAVP-Projekt besser gewesen.

  11. @hvd:
    eine sache ist wenn man mich ermahnt, dass es unverstaendlich ist fuer jemanden, das nehme ich zur kenntnis, aber wenn einer hingeht und meint ich sei ein idiot, dann ist die diskussion nicht konstruktiv. so reden zigeuner und das ist auch nicht verwunderlich weil das niedrige soziale schichten sind. wenn du also so einem was sagst, antwortet er so, dass es dich beleidigt, zB was hat dich arschloch zu interessieren was ich mache. selbst wenn es zu seinen gunsten waere. Insofern erwaege ich die unterlassung von niederschreibungen meiner meinungen zu diesem blog, denn ich unterhalte mich nicht mit niegrigen sozialen schichten auf deren niveau. ich sehe es nur allzu oft wenn ich morgens in die uni fahre und im bus irgenwelche arbeitslosen mich als faules studentenpack bezeichnen.

  12. @Lars Schotte: Wer “Idiot” mit “Arschloch” beantwortet braucht nicht auf Standards zu pochen. Als was Du irgendwo bezeichnet wirst tut hier auch wenig zur Sache und abfällige Bemerkungen über andere Volksgruppen haben hier auch keinen Platz. Wir haben auch keine Lust uns auf dem Niveau mit Dir zu unterhalten, das Du uns hier bietest.

    Ich würde empfehlen, Du rückst Deine Krawatte grade und kommst mal klar. Dieses Blog ist hier für Feedback zu unseren Sendungen und keine Telefonseelsorge. Das ist der letzte Kommentar den ich zu dem Thema hinterlassen werde.

  13. @ tim:
    ich habe ihn nicht als arschloch bezeichnet, lies es dir durch, wenn du es nicht gelesen hasst dann sprich nicht so! ich habe da lediglich ein besipel genannt wie ein zigeuner antworten wuerde und das ist deren ton, genauso wie dein liebling hansimglueck. ich habe hier keine flames gestartet, das waren andere. und belehre mich nicht ueber zigeuner, ich habe mit den gelebt ich weiss das es gute und schlechte gibt, ich kenne diese minderheit du nicht, du hast nicht ein monat in decin gelebt, also maessige dich in diesen vorwuerfen.

  14. ich finde es ungluecklich, dass weil hier irgendein hansimglueck mal was ruasgelassen hat, und ich nun darauf kurz und klar genatwortet habe und das ich klargestellt habe, dass ich mich mit diesem thema nicht weiter auseinandersetzen werde (wollte), ist es traurig wenn nun auch der betreiber des blogs auf out-of-topic hansimglueck antwortet.

  15. davon abgesehen sollte ich den anwesenden hier keine meiner klugen erkenntnisse mehr mitteilen und verabschiede mich endgültig aus diesem blog.

  16. @beatsteak: Tatsächlich liefert GPS eine Höheninformation. Die ist aber einerseits nicht sehr genau und würde für den Bedarf von Quadrocoptern nach dem was mir gesagt wurde zu langsam sein. Aber da sollte sich mal einer der Experten zu äußern.

  17. Tach,

    erstmal danke für den netten Podcast.
    Jetzt muss ich schon auf Elektronenrad + Mikrokopter sparen :(

    GPS für die Höhe ist nicht nutzbar, da die GPS Höhe sehr ungenau ist. Deshalb haben auch alle besseren Outdoor GPS Devices Barometrische Höhenmesser drin. Hat sich wohl bewährt und bewährt sich jetzt im MK, ohne Höhensensor würde das Flugbild recht unruhig werden.

  18. Tach !

    1. danke. war mal wieder ein wunderschöner podcast und eine willkommene themenabwechslung zu denen letzten folgen. war spannend und informativ .. und es hat lust auf mehr gemacht. daumen hoch.

    2. ich kann mich nur anschliessen, ich bin ebenso sehr erfreut über das steigende veröffentlichungs intervall dieses podcast. danke für die mühe.

    3. mal ein wunsch. ich finde das dein podcast, im vergleich zu anderen (bspw dem standart chaos radio) leiser ist. ich muss mein ipod regelmäßig voll aufdrehen um beim autofahren eine gerade so akzeptable lautstärke zu ereichen. andere podcast sind da deutlich lauter bei dennoch guter klangquali. … vllt liegts an meinen ohren, aber ich bitte(bettel) denoch um ein paar db mehr :)

    P.S. ansonsten ist über die qualität nicht zu mekkern, im gegenteil, ich finde die klang qualität deines podcasts hervorangend.

    Gruß, Gilbert.

  19. Toll, dass hier jeder einen Namen eintragen kann wie er will. Ich koennte mir ja auch Tim Pritlove als Namen eintragen. Ich bin jedenfalls, genau wie der FAKE von mir schon erwaehnt hat, weg. Nun vor einem Jahr hatte ich mehrere Posts gemacht und habe auch an einigem teilgenommen, aber nun ist es nicht mehr moeglich, wenn hier permanent jemand Flames provoziert.

  20. Ich fand es um ehrlich zu sein ziemlich schwach, die Beiden sind auf keine interessanten Details genauer eingegangen. Sind wohl eher Geschäftsmänner als Hacker. Ich stimme beatsteak zu, vielleicht wäre Jemand vom UAVP-Projekt ein besserer Gesprächspartner gewesen.

  21. ohne hier Holger & Ingo in Schutz nehmen zu wollen: Im Prinzip braucht man nur die Platine der FlightCRTL und die vier Platinen für die Brushless-Regler zu kaufen, welches auch ohne Probleme möglich ist. Alles andere ist mehr oder weniger frei kaufbar. Wenniger meint, dass z.B. die Gyros recht schwer zu bekommen sind. Die Platinen sind von hervorragender Qualität und wirklich nicht überteuert.

    Das die beiden sich ein bissle anstellen, beim GPS die Hosen runter zu lassen ist nur zu verständlich. Letztendlich kann man mit so einem Teil eine Menge Unheil anrichten und ein Payload von 1kg “wasauchimmer” lässt einem bei einem zielgerichteten Flug genug Unheil zu.

    Kann wirklich nicht sagen, dass bei dem MKlern da der Kommerz im Vordergrund ist. Was man aber von den UAVPlern auch nicht behaupten kann (dort lese ich nur passiv mit).

  22. @Tobias: Mit der Begründung wird es aber schwer, überhaupt noch ein Thema tiefgreifend zu erörtern, denn so ziemlich alles läßt sich mißbrauchen.

    Ich hatte auch das Gefühl, dass man den beiden einiges aus der Nase ziehen mußte. Überhaupt kein Vorwurf an Tim, mehr als nachfragen kann er ja auch nicht.

    Trotzdem alles in allem ein interessanter Einstieg in dieses Thema.

  23. @Tom: Mag sein. Wollte auch nur anmerken, dass IHMO der Kommerz hier nicht im Vordergrund steht. Die Platinen kosten keine 50 Euro. Den Rest kann man sich zusammensuchen. Zudem sind komplette Reichelt-Bestückungslisten zur direkten Übernahme in den Warenkorb dort veröffentlicht (Wohlbemerkt in der FAQ, nicht im Forum).

    Die Frage nach der Gesprächstiefe ist sicherlich allgemein ein interessanter Aspekt beim CRE: Zum Einen darf man nicht vergessen, dass der CRE mehr oder weniger ein “Hobby” von Tim ist und die Zeit, sich darauf vorzubereiten begrenzt ist. Zum Anderen ist es sehr schwer, sich als Gesprächspartner auch so zu präsentieren, dass der Tiefengrad für Newbies und auch für Geeks passend ist. Nicht jeder ist hier geübt.
    Hier stellt der CRE IHMO in der deutschen Podcast-Landschaft mit Abstand interessanteste Angebot da. Kann da nur Tim den Respekt zollen. Die Podcasts sind von durchgehend hoher Qualität und nur wenige habe ich nicht durchgehört.

  24. @hupsi: Danke für den Link. Ich habe selbst mal überlegt, eine Kamera mit einem Heliumballon in die Stratosphäre zu schießen. Bisher habe ich das nicht realisiert, weil mir die Bergung etwas zu heikel ist.

  25. Eine supercoole Folge, mal wieder. Jedes Mal nehm ich mir vor, Feedback zu hinterlassen, zu wenig passierts.. shame on me.
    Das Thema hat das Themenspektrum schön erweitert, wie ich finde. Weiter so!

  26. Pingback: CRE187 Paparazzi | CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft

  27. Pingback: cre: Rückeroberung des Luftraumes, Teil 2 | die Hörsuppe

  28. Pingback: Projektarbeit zum Mikrokopter « ypid

  29. Pingback: Welche CRE-Folgen beziehen sich auf andere? « ypid

  30. Pingback: der quadcopter entsteht « chick blogt

  31. Pingback: RC rotercraft UAVs (multicopter, quadcopter) market overview « (w+sp)*rt

  32. Pingback: Münster, Messenger & Minister | marathonmann.de

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>